Flittipps

Kennen Sie schon die wichtigsten Flirtregeln und sind ein Flirtprofi? Wissen Sie, was man beim Flirten beachten muss? Wenn ja, dann brauchen Sie an dieser Stelle nicht weiterlesen. Für alle anderen können diese Tipps durchaus lehrreich sein.

Sie finden jemanden sehr sympathisch und wollen sie/ihn kennenlernen? Der erste Schritt ist immer verdammt schwer, es sei denn man gehört zu den wirklichen „Flirtprofis“. Aber es gibt ein paar einfache Erfolgsrezepte für das erste Kennenlernen.

Ganz wichtig – der Blickkontakt! Er ist maßgeblich am Erfolg des Flirtausgangs beteiligt und verrät viel. Wenn Sie dem anderen nicht in die Augen schauen können, dann verraten Sie Ihre Unsicherheit und verlieren womöglich die Kontrolle über den Flirt. Unterschätzen Sie niemals die nonverbale Kommunikation. Nur etwa acht Prozent von dem WAS Sie sagen beeindruckt den anderen. Viel wichtiger ist, WIE man etwas sagt. Das fängt schon an bei der Körperhaltung. Wenn man zusammengesunken sitzt und die Schultern hochzieht, signalisierst man: Ich will nicht angesprochen werden. Gleiches gilt für verschränkte Arme.

Ergreifen Sie die Initiative, versuchen Sie jederzeit den Augenkontakt zu halten und flirten Sie ohne Worte. Aber auch hier gilt: Nicht übertreiben - wenn der andere sich beobachtet fühlt, dann wirkt dies schnell belästigend - in Mitteleuropa gilt ein Blickkontakt von etwa drei bis vier Sekunden als sympathisch. Dabei auch nicht vergessen - immer lächeln. Lächeln macht nicht nur sympathisch, sondern verleiht der Stimme beim Ansprechen einen „lächelnden“ und damit angenehmen Klang.

Unbestritten der wohl schwerste Teil ist das Ansprechen – dafür gibt es kein Patentrezept. Es kommt immer darauf an, in welcher Situation du dich befindest und in welcher Umgebung. Sicher ist nur, dass du bestimmte Themen nicht sofort anbringen solltest. Dazu zählen Politik, Sex und Geld. Nichts geht über Individualität und Kreativität. So langweilig und einfallslos Ihre Flirtsprüche sind, genauso spannend werden Sie wohl auch selbst sein. Es gibt keine Rechtfertigung für platte Flirtsprüche.

Machen Sie beim ersten Gespräch nicht den Fehler, sich selbst zu sehr anzupreisen, um beim Gegenüber Interesse zu wecken. Erzählen nicht von ihrem tollen Auto, dem Traumjob oder dem neuen Mountainbike. Dies vermittelt oft nur das vollkommen falsche Bild eines Angebers. Stattdessen lieber fragen, was den anderen interessiert und darüber mit ihm oder ihr ins Gespräch kommen kann. Achten Sie aber unbedingt darauf, keine Ja-Nein-Fragen (Entscheidungsfragen) zu stellen. Stelle offene Fragen – das sind solche, die mit „W“ beginnen. Also Wer, Wie oder Was. So zwingst du deinen Gegenüber, dir nicht nur mit ja oder nein zu antworten und erfährst gleichzeitig mehr über ihn oder sie. Die Frage „Warum“ solltest du dir allerdings für einen späteren Zeitpunkt aufheben. Dein Gesprächspartner könnte sonst gezwungen sein, zu viel Persönliches zu erzählen und das kommt nicht immer gut an.

Sie müssen auf keinen Fall witzig sein. Das lohnt sich nur, wenn Sie auch wirklich gut Witze erzählen können. Ansonsten wird es peinlich. Ein todsicherer Tipp dagegen sind kleine Geschichten über kuriose Pannen, die Ihnen mal passiert sind

Komplimente gehören nicht ohne Grund zu den ältesten Erfolgsrezepten. Jeder hört gern was Positives über sich. Ehrlichkeit ist dabei Trumpf. Denn im Unterbewusstsein merkt das Gegenüber, ob Sie es ernst meinen.

HeikeHe Online
BloßIch Kürzlich aktiv
Mattscheibe Online
Conny81 Kürzlich aktiv
Mcfly1 Online
Schleckerhase Online
Georg09 Kürzlich aktiv
Mirabelle65 Online
slusheyes Online
Franz96 Kürzlich aktiv
Andy01519 Online
sonnnenblume1 Online
Lennard07 Online
Jasmina1992 Kürzlich aktiv
Einfachich68 Kürzlich aktiv